Neuigkeiten

Erste Rezension zu dem Buch »SOS – Worte • Wege • Werte« erschienen

Erste Rezension zu dem Buch »SOS – Worte • Wege • Werte« erschienen

von Claus-Dieter Stille Yaşamak zor, sagt man in der Türkei, wo ich gerade herkomme: Es ist schwer zu leben. Das kann ich persönlich nur unterschreiben. Nur muss ich dann betreffs meiner Wenigkeit zugeben, mir das Leben hin und wieder durchaus selbst schwer gemacht zu haben. Daraus kann man lernen. Immerhin. Auch, wenn manche Erkenntnis daraus einen gerne auch früher gekommen wäre. „So ist Läbe“, pflegte ein frühere Kollege oft als Reaktion auf Schicksale sagen, der aus Polen zu uns gekommen und ein Schlesier war. Menschen sind durchaus auch der Meinung: Das Leben ist toll! Das Leben ist eben auch von...

0 Kommentare
Jetzt erhältlich: »SOS – Worte • Wege • Werte«

Jetzt erhältlich: »SOS – Worte • Wege • Werte«

• zwei Bücher in einem Band • Frieda und Freimut Freudenreich 388 Seiten, gebunden, 24x17 cm ISBN: 978-3-9505234-0-9 mit ganzseitigen farbigen Bildern von Priestermaler Sieger Köder (†) und Kunstmalerin Christine Zanella sowie sechs farbigen Cartoons von Künstler und Bildhauer Frank Speth   Nur 999 Exemplare • limitierte & nummerierte Erstausgabe in einmaliger Sonderausstattung • 38 € / 45 CHF Infos & Leseproben • SOS-WWW.DE • Videos & Audios ... ZEIT ist GELD regiert die WELT hat ZEIT ... Nicht was ein Mensch tut, ist entscheidend, sondern wie ein Mensch etwas tut – vor allem warum, aus welchem Grund oder Motiv,...

0 Kommentare
Crowdfunding der Hörspielproduktion „Geistige Gefangenschaft“ von Philine Conrad

Crowdfunding der Hörspielproduktion „Geistige Gefangenschaft“ von Philine Conrad

Worum geht es in dem Projekt? Das Hörspiel "Geistige Gefangenschaft" von Philine Conrad und Dieter Brandecker, entstanden 2020/2021, ist eine Momentaufnahme, eine Art Zeitzeugenbericht der letzten zwei Jahre, der die Entwicklungen und Geschehnisse der jüngeren Zeit zugespitzt beschreibt. Zugespitzt? Die junge Mutter, die nach der Ausgangssperre den Müll hinaus bringt und festgenommen wird. Ein Zuschauer bei einer Lesung bestätigt: Im Dorf seiner Eltern ist Ähnliches geschehen. Die Nachbarn, die das Zusammenkommen von vier Jugendlichen bei der Polizei melden und durch das Fenster zuschauen, wie die jungen Burschen abgeführt werden. „Wir haben richtig gehandelt. Wir melden, wenn’s was zu melden gibt.“...

0 Kommentare
Ab heute ist die CD "Liebe auf den ersten Schluck" des Ensembles Verbotene Frucht erhältlich

Ab heute ist die CD "Liebe auf den ersten Schluck" des Ensembles Verbotene Frucht erhältlich

Liebe auf den ersten Schluck“ heißt die neueste CD des jungen preisgekrönten Wiener Ensembles „Verbotene Frucht“. Die Einspielungliefert musikalisches Entertainmenterster Klasse. VollerHumor, Charme und Witz entwickelt sich in 2 Akten eine Liebeskomödie derAbsurditäten. Die argentinische Kaffeeplantagen-Erbin Maria und der Kaffeehausbesitzer Leopold verlieben sich bei einer Tasse Kaffee, verlieren sich durch Intrige und entfliehen schließlich glücklich vereint nach Argentinien. Mit selbstverständlicher Leichtigkeit fließen Kunstlieder, Arien, Kantaten, Songs und Volkslieder unterschiedlicher Epochen ineinander und entwerfen in einem musikalischen Kammerspiel den Topos einer verrückten Welt. Die vier exzellenten Musiker:innen Elisabeth Wimmer (Sopran), Carina Wimmer (Violine), Gabriel Hopfmüller (Violoncello) und Alexander Gergelyfi (Hammerklavier und Cembalo)...

0 Kommentare
Im Gespräch mit dem Ensemble Verbotene Frucht: "Die neue CD Liebe auf den ersten Schluck"

Im Gespräch mit dem Ensemble Verbotene Frucht: "Die neue CD Liebe auf den ersten Schluck"

Kammermusik mit Charakter Schon auf ihrer Debut-CD „Morbides mit Charakter“ hat sich das aus der klassischen Instrumentalmusik und Oper kommende Quartett mit Charme und schrägem Humor der Seele ihrer Heimatstadt Wien verschrieben. Auf ihrer neuen CD „Liebe auf den ersten Schluck“ formt sich diese Wiener Authentizität in Verbindung mit ausgeprägter Musikalität und Wandlungsfähigkeit zum Markenzeichen und liefert musikalisches Entertainment erster Klasse. Die vier Musiker:innen, Elisabeth Wimmer (Sopran), Carina Wimmer (Violine), Gabriel Hopfmüller (Violoncello) und Alexander Gergelyfi (Hammerklavier und Cembalo), lösen Klassiker der Musikliteratur und Liedkunst aus dem Kontext der ernsten Musik heraus und transformieren sie patchworkartig in die unbeschwerte Welt...

0 Kommentare